RAW-Bildbearbeitung

So kannst Du Fotos im RAW-Format verändern!


Hier zeige ich an zwei Beispiele wie viel Du aus Fotos im RAW-Format in der Bearbeitung herausholen kannst.

Das Einfachste ist, dass Du im Menü Deiner Kamera unter Qualität die Einstellung JPG + RAW einstellst.

So hast Du immer eine "normale" JPG-Aufnahme und als Sicherheit eine Aufnahme im RAW-Format.

 

In diesen Beispielen von einer Feier zeige ich Dir, wie Du eine Aufnahme bei schwierigen Lichtverhältnissen noch "retten" und im zweiten Fall ein langweiliges Foto durch neue Farbgebung richtig spannend machen kannst.


Zu dunkle Bereiche aufhellen!

Bei Feiern werden oft spezielle Lichtquellen im Raum angebracht. Sobald Du diese hellen Lichter im Bildausschnitt hast, gibt es Probleme mit der Belichtung.

Machst Du eine +-Belichtungskorrektur, dann werden zwar die dunklen Bereiche hell genug, aber die Flächen, auf die die Lampen gerichtet sind, werden überbelichtet.

 

Hast Du jedoch gleichzeitig auch RAW-Aufnahmen gemacht, dann kannst Du in dem RAW-Bearbeitungsprogramm (und natürlich in Photoshop) noch viel mehr damit machen. In dem Beispiel hier habe ich vor allen Dingen die dunklen Bereiche deutlich aufgehellt, so dass man überhaupt erst erkennen kann, wer an den Tischen gesessen hat.

Dabei hast Du keinen Qualitätsverlust, den Du aber hättest, wenn Du das JPG-Bild direkt bearbeitet hättest.



Bildern mehr Ausdruck verleihen

Das ist ein weiterer Aspekt der Bearbeitung, wenn Du die Wirkung eines Bildes noch intensiver machen möchtest. Hier als Beispiel soll die Band mit den Sängern noch dramatischer herausgestellt werden. Du siehst, wie stark die Farben in der RAW-Bearbeitung verändert wurden, ohne dass dabei die Fläche pixelig oder verwaschen wirkt. So kannst Du aus einem RAW-Bild noch viele interessante Varianten herausholen und wirklich aufmerksamkeitsstarke Fotos kreieren.



Das möchtest Du auch gern machen?

Das geht am besten mit dem Dir zur Verfügung stehende Programm (denn zu jeder Kamera wird ein RAW-Bearbeitungsprogramm mitgeliefert) oder einem Programm Deiner Wahl. Wir zeigen Dir die wichtigsten Schritte in einem Kompaktkurs spezielle auf Deine Kamera und Deine Aufnahmen ausgerichtet. Du erhältst außerdem eine übersichtliche Anleitung, so dass Du dann auf eigene Füßen stehen kannst.

Ein Kurs zur RAW-Bildbearbeitung



Kommentar schreiben

Kommentare: 0