Schnelle Bewegungen

2 ganz spezielle Möglichkeiten schnelle Bewegungen einzufangen!


Bild: Kirmes Jekyll & Hyde

Wenn sich das Motiv bewegt, dann hast Du viele Möglichkeiten der Bildgestaltung:

 

Dieses Foto wurde mit einer 16mm Weitwinkel-Brennweite (im Vollformat, entspricht etwa 8 bis 10 mm im APS-Format) 

mit ISO 50 (bei einigen Kameras versteckt sich diese Einstellung unter LO1),

Blende f/16 und einer Verschlusszeit von 1,6 Sekunden aufgenommen worden.

Das Ergebnis zeigt die atemberaubende Bewegung dieses "Karusells".


Bild: Fliegende Bauten Jekyll &Hyde
1/200 s, f/3.2, ISO 8000, 16 mm

Nachteil dabei: Du siehst nicht wie das merkwürdige Teil in Wirklichkeit aussieht.

Also soll das Gefährt bei dieser Aufnahme einmal "eingefroren" werden .... man könnte ja auch mal sehen wollen, wie sich die Personen in den Armen fühlen.

Dazu muss an Deiner Kamera eine recht kurze Verschlusszeit eingestellt sein.

Also wählst Du auf dem Modusrad die Einstellung S bzw. Tv (bei Canon), denn so kannst Du durch drehen an dem Rädchen (oben vorn bzw. hinten) die Verschlusszeit ganz individuell einstellen. Hier in diesem Fall habe ich 1/2000 Sekunden gewählt, weil sich dieses zweiarmige Monster ganz schön schnell dreht.


Bei 1/2000 Sekunde hat das Licht aus der Umgebung natürlich nur sehr wenig Zeit ausreichend viel Licht auf den den Aufnahmesensor der Kamera zu bringen. Damit die Aufnahme doch "richtig" belichtet wird, müssen wir die Blende so groß wie möglich machen. Die Größe der Fläche über die Licht auf den Sensor fällt kann die kurze Belichtungszeit zu einem gewissen Anteil ausgleichen. Hier in diesem Beispiel ist das Blende f/3.2.

 

Mit der dritten Variablen zur Einstellung der Belichtung, der Empfindlichkeit des Sensors (ISO), können wir die fehlenden Lichtmenge ausgleichen. Wenn Du die ISO auf AUTO gestellt hast, wird die Kamera einen entsprechend hohen ISO-Wert einstellen. Für dieses Foto ist das ISO 8000. Sollte Deine Kamera diese hohe ISO nicht über die Automatik einstellen - weil häufig eine Obergrenze für die Automatikeinstellung im Menü vorgegeben ist - dann stelle manuell eine höhere ISO ein.

In gewisser Weise riskieren wir damit ein größeres Rauschen der Pixel. Aber es ist die einzige Möglichkeit diese Aufnahmen zu bekommen.


Hast Du schon ähnliche Aufnahmen mit langer oder sehr kurzer Verschlusszeit versucht?

Welche Erfahrungen hast Du dabei gemacht?

Über Deine Fragen und Kommentare bedanke ich mich schon jetzt ganz herzlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0